Altötting – Landkreis zum Wohlfühlen

Nicht nur die etwa 106.000 Einwohner, sondern auch der „Prognos Zukunftsatlas 2010“ bescheinigen dem zwischen Inn und Salzach gelegenen Landkreis Altötting eine hohe Lebensqualität. Landschaftlich reizvoll an der Grenze zu Niederbayern und Österreich gelegen, beträgt die Distanz vom Landkreis Altötting zu den Städten Salzburg und München nur eine gute Autostunde. Die Fahrzeit in die bayerische Landeshauptstadt wird sich in absehbarer Zeit durch die Fertigstellung der A 49 sogar noch verringern. Auch der Chiemsee und die ersten Ausläufer der Alpen erreicht man schon nach ca. 60 Minuten Fahrt.

Seinen finanziellen Wohlstand schuldet der Landkreis vor allem dem sogenannten „Chemiedreieck“, welches sich aus der Raffinerie OMV, der Wacker Chemie AG sowie dem Industriepark Werk Gendorf zusammensetzt. Dank dieser großen Arbeitgeber besteht auch ein hoher Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften in der Region.
Zudem ist das schulische Angebot in dem flächenmäßig relativ kleinen Kreis gut ausgebaut: In Burghausen sowie in Altötting existieren jeweils zwei Gymnasien sowie eine bzw. zwei Realschulen. Außerdem wird die Bildungslandschaft durch mehrere Berufsfachschulen, z. B. für Altenpflege, Krankenpflege oder Ergotherapie, bereichert. Eine gute medizinische Versorung der Landkreisbürger gewähren derweil die beiden Kreiskrankenhäuser in Burghausen und Altötting.

Nicht zuletzt bietet der Landkreis aber auch unzählige Möglichkeiten für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung: An erster Stelle ist hier natürlich die Stadt Burghausen zu nennen, welche vor allem durch die dort befindliche weltlängste Burg bekannt ist. Mit dem Salzachufer sowie dem Wöhrsee besitzt sie traumhafte Naherholungsgebiete. Auch spielt sich in der ehemaligen Herzogsstadt ein reiches Kulturleben ab: Die alljährliche Jazz-Woche lockt bereits seit Jahrzehnten internationale Größen an und in den Sommermonaten findet auf dem Burggelände nicht nur ein historisches Burgfest, sondern auch ein Open-Air-Festival mit verschiedenen Stars statt.
Zudem verfügt Burghausen neben einer idyllisch am Burghang gelegenen Minigolfanlage auch über ein attraktives Erlebnis-Hallenbad sowie über ein beheiztes Freibad.
Die Kreisstadt Altötting lockt als Wallfahrtsort alljährlich über eine Million Pilger an und bietet rund um den idyllischen Kapellplatz ein reiches religiöses Angebot. Übrigens befindet sich auch der Geburtsort des emerierten Papst Benedikts, Marktl, im Landkreis Altötting.
Während Neuötting sich vor allem als Einkaufsstadt mit einem heimeligen Stadtplatz einen Namen gemacht hat, ist der kleine Ort Halsbach für sein bemerkenswertes kulturelles Engagement bekannt. Rund um die Waldbühne finden im Jahresverlauf zahlreiche Veranstaltungen statt, wie z. B. der adventliche Waldmarkt oder sommerliche Freiluft-Theateraufführungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.